4K, HDR, OLED: Worauf kommt es beim Fernseherkauf an? – TURN ON Help

4K UHD TV online kaufen

4K UHD Fernseher – Der richtige 4K-Fernseher für Ihr Wohnzimmer!

Seitdem der brandneue 4K-Fernseher in Ihrem Wohnzimmer steht, sehen Sie Filme, Serien, Dokumentationen, Musikvideos und andere Sendungen…

0 Kommentare

4K-Filme oder 4K-Games verlangen nach einem hochauflösenden Fernseher. Doch worauf sollte man beim Kauf eigentlich achten? Jens & Meru geben euch einen Überblick über die wichtigsten Kriterien:

Samsung UE55MU7009T:

Viele weitere News, Bilder und Einblicke hinter die Kulissen:

☞ Webseite:

TURN ON @ Facebook
☞ Tech:
☞ Play:
☞ Primetime
☞ Lifestyle:

TURN ON @ Twitter

TURN ON @ Instagram
☞ Tech:

TURN ON @ Snapchat

TURN ON @ Twitch
☞ Twitch:

Mit unseren Moderatoren Jens Herforth und Meru Klee.

39 Comments

  • Yoloplays sagt:

    HDR heißt doch High Dynamic Range und nicht High Definition Range oder?

  • Dennis Hopper sagt:

    Ich habe einen 55 Zoll 3D Samsung TV den ich allein schon wegen 3D behalte und ein Geschenk war. 3D TVs werden ja nicht mehr gemacht aber Filme (voll bekloppt!).
    Irgendwann hole ich mir auch ein 4K TV aber das dauert noch. Ich ich meine privaten Sachen erledigt habe ist bestimmt schon 8K Standard 😉

  • Nerio sagt:

    Mit den Display technologien würde ich nicht zustimmen. OLED eignet sich zb zum Spielen mit Konsole ja eher weniger weil die Gefahr bestet das statische Elemente wie zB HUD in Games einbrennen kann.
    Es war sowiso eher ein eher oberflächlicher Abriss aber zu groben orentierung sicher nicht schlecht.

  • DerOechterer sagt:

    Ist es nicht mit 4K-Fernsehern jetzt wie damals bei HD? Für Filme so sie denn in 4K vorliegen bestimmt super, aber gerade bei TV-Inhalten, die sind doch gerade erst auf HD-Qualität hoch, das dauert doch bestimmt wieder Jahre bis die mit 4K soweit sind!!!

    Ich hab noch einen FHD-46″-Samsung-TV und sehe mich nicht veranlasst upzugraden. Solange es noch keine TV-4K-Übertragung gibt und auch wenige 4K-Filme sehe ich den Sinn noch nicht. Wenn meiner den Geist aufgibt, joa aber solange der noch läuft. NÖ!

    • DerOechterer sagt:

      Wollte ja eigentlich drauf hinaus, dass ein Upgrade auf 4K ähnlich wie vor 10 Jahren FHD noch nicht so viel Sinn macht außer vielleicht im PC-Bereich. Mein 4K-LG-Monitor ist der Wahnsinn, gerade wenn man wie ich viel PDFs lesen muss!!!

    • Blickrichtung Süden sagt:

      Dazu kommt noch, dass ja viele Leute gar kein “klassisch” TV mehr gucken. Es werden VOD Services genutzt oder von YouTube via AppleTV oder Google Chromecast gestreamt.

    • 89platinum89 sagt:

      Ich bin der Meinung lohnt sich nur wen man blu-ray oder Vod nutz wer nur normal tv gucken will brauch kein 4k tv.

    • Dennis Höper sagt:

      Das ganze soll doch auch der Beratung dienen und dir keinen neuen Fernseher anschnacken. Wenn man jetzt noch einen F-HD kauft muss dieser ein super gutes Panel haben und da wirds schon eng. 4K ist nicht mehr zu teuer und qualitativ finde ich (wohl gemerkt alles subjektive Wahrnehmung) ein 4K Panel bei einem Full HD Film einfach brillianter, besser. Auch wenn das HD-Fernsehen das Potential des Fernsehers nicht vollständig ausnutzt, ist das Bild tendenziell finde ich etwas besser als mit einem F-HD Fernseher.
      Man kauft sich ja auch keinen PC mit einer ausreichenden Grafik, um dann in einem Jahr eine neue Graka einzubauen.

    • Patrick Seitz sagt:

      dauert bestimmt wieder paar Jahre, doch ganz ehrlich wenn ich mir einen Fernseher kaufe kaufe ich ihn mir auch nicht mit dem Ziel, dass er nur 2 Jahre halten soll, da darf man dann auch Zukunftssicherheit bauen. Also unter 5 Jahren lebte keiner unserer Fernseher eher zwischen 5-10 Jahre.

  • Prime Giga sagt:

    würde gerne einen 4K Fernseher haben nur sind die Dinger für mein Zimmer zu groß mir graut es schon wenn 8K kommt. Mich würde es ja auch mal Interessieren wie es in Japan ist die haben auch alle kleine Zimmer wie die das mit dem 4K haben?

    • marcodoncarlos sagt:

      Prime Giga bei der Auflösung 4 k ist der sitzabstanz geringer. Ich habe 5,5 Meter Abstand und 65 Zoll den pus7601 von Philips kann den empfehlen

    • LSG Konto sagt:

      Zu kleines Zimmer ist kein Argument, maximal wenn die Wand zu klein ist und du am TV vorbei nicht mehr ins Zimmer kommst hast du ein Problem. 65 Zoll UHD und 2-3m Sitzabstand ist zwar wirklich gewöhnungsbedürftig die ersten Tage, aber nach kurzer Zeit will man keinen kleineren Fernseher mehr 😉 Ich habe meinen an einer beweglichen Wandhalterung und beim zocken zieh ich ihn mir sogar noch zu mir ran, so weit es geht. 🙂

    • Prime Giga sagt:

      Leider doch Abstand vom TV ist nur Knapp ein halber Meter mehr geht nicht im Zimmer.

    • LSG Konto sagt:

      Ein halber meter… wie breit ist das Zimmer? Einen Meter? 😉 Da könntest du vor dem Fernseher nicht mal sitzen, weil deine Beine schon länger sind als der Sitzabstand. Du weist schon, das der Abstand von den Augen bis zum Display gemeint ist und nicht von der Vorderkante der Couch? 😉

    • Prime Giga sagt:

      😉 schon klar. Das Zimmer ist grade mal 14 Quadratmeter. Des wegen ja die Fernseher werden immer größer und größer.

  • Andreas K. sagt:

    Also ich wäre froh, wenn die Hersteller ( LG – Sony ), mal kleiner OLED 4K TV auf den Markt bringen würde…… unter 55 Zoll

  • Khan Khan sagt:

    Hab nen 43 Zoll von LG
    Vollkommen ausreichend bei einer Zimmergröße 5×3 Meter

  • PlayVision sagt:

    Ich fand es jetzt leider nur mäßig informativ und einiges war sogar nicht ganz richtig erklärt. :/

  • Orhan Sahin sagt:

    Jens kündige endlich

  • Timo König sagt:

    Ich besitze und schaue überhaupt kein Fernsehr mehr und das mittlerweile schon 10 Jahre. Einen zulegen werde ich mir auch nicht mehr 🙂

  • Proofman sagt:

    Ich hab mir den Samsung 55″ SUHD KS7090 geholt. Super Bild.4k,HDR, Quantum Dot. Alles mit an Board. Kostet zwar ne Stange Geld aber ich als Netflix PowerUser bin damit mehr als zufrieden

  • Exilberliner75 sagt:

    Hattet Ihr Langeweile oder warum habt ihr dieses Video gemacht? Informationsgehalt gleich Null!
    Ab welcher Entfernung lohnt sich denn ein 4K TV und wann macht es keinen Sinn?

  • Thorsten Neugebauer sagt:

    Am meisten habe ich mich über den sitzabstand geärgert. So ein Quatsch mit 3m und 65“.
    – sorry aber dann haben die Jungs das Thema 4K nicht verstanden.
    Wenn man wirklich natives 4K Material hat reicht ein sitzabstand von 1,5m!
    – es ist so hoch aufgelöst das man die Pixel nicht erkennt und so dichter dran sitzen kann ohne Kopfschmerzen.
    – und so hat man auch deutlich mehr von dem schönen Bild (Besitzer LG 65“ OLED)

  • INTERN CINES sagt:

    Ganz ehrlich: Für eine Hilfe ist dieses Video wenig informativ und zu oberflächlich. Wenn ich aus dem ein Fazit ziehen soll, würde es heißen: Geht in den Laden und schaut selbst.
    Interessant wäre gewesen, was die Unterschiede zwischen HDR+, HDR10, Dolby Vision, OLED, LCD…usw. wären, welche Vor-und Nachteile sie bringen. Dass das alles Geschmackssache ist, steht nicht aus, aber die konkreten Definition und Vor-/Nachteilanalysen wären dennoch bei weitem hilfreich gewesen, um zu verstehen, ab wann man z.B. HDR10 erkennen kann/wird und ob man es braucht bzw. ob man darauf verzichten kann, um z.B. Geld zu sparen bzw. Entscheidungsprobleme zu minimieren. Und desweiten wäre es auch interessant gewesen, wo diese Features überhaupt eine Rolle spielen. Denn nicht jeder Film ist in HDR produziert wurden und nicht jede Sendung wird in 4K gesendet. Warum sind dennoch diese Features zukunftssicher und warum sollte man diese unbedingt mit bei der Kaufentscheidung beachten? <- Eine Beantwortung auf diese Frage, würde wahrscheinlich vielen helfen.

    • TURN ON sagt:

      Danke, das werden wir uns mal merken für ein Help-Video, bei dem man noch mehr in die Tiefe geht. Dieses erste Video sollte zunächst einen groben Überblick über mögliche Kaufkriterien geben.

    • Dennis Höper sagt:

      Kann dem ganzen nur zustimmen und freue mich auf weitere Videos, da ich mir ggf. auch einen OLed kaufen will. Und dann auch gerne mal auf Bedienbarkeit eingehen. Da unterscheiden sich die Hersteller nämlich erheblich und häufig kann man das im Laden nicht ausprobieren. Wie gut ist Android TV und was sind unterschiede zu einem Smart TV? Welche Benutzeroberfläche könnt ihr empfehlen und viel wichtiger, welche Software ist total schlecht?

    • Nick Gary sagt:

      Schau am besten mal ins Hifi Forum da findest du zu fast allem in diesem Bereich Informationen bis in das kleinste Detail. Ich habe mich z.B. für einen LCD (Qled=LCD Marketingname) entschieden da ich 2 Fensterfronten habe und die Lichtstärke eines FALD Displays von großem Vorteil ist. LCD sind dafür im Schwarzwert nicht so gut und haben nicht die Blickwinkelstabilität. Jetzt diskutieren viele über LCD = verbunden mit DSE, Blooming etc. OLED = Probleme mit Burn in, Bewegungsbildschärfe, darf nicht vom Strom genommen werden etc.

  • Mr. Schlaudraffi sagt:

    Ich habe den 4k Samsung ue6179 in 40 Zoll zu Weihnachten bekommen.

    • Fedor Brockmann sagt:

      Mr. Schlaudraffi Ich möchte mir den vielleicht holen, wie sind deine Erfahrungen?

    • Mr. Schlaudraffi sagt:

      Fedor Brockmann Er funktioniert immer sehr zuverlässig. Ich muss aber sagen, dass ich mit ihm meist YouTube schaue. Da kann man dann auch das 4k und HDR auskosten und ich muss sagen, es sieht fantanstisch aus! Was auch sehr gut ist, dass er relativ sehr schnell hochfährt und einsatzbereit ist. Außerdem ist der Ton für einen Fernseher wirklich gut!
      ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.

    • Fedor Brockmann sagt:

      Mr. Schlaudraffi Ich denke, ich kaufe ihn mir

    • Mr. Schlaudraffi sagt:

      Fedor Brockmann gut, ich habe außerdem vergessen, dass der Fernseher ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat und er stylisch aussieht.

  • Enja der Let's Player sagt:

    ich zocke mit meiner ps4 am Rören Fernseher mit 100 Herz und gucke dvds 4k Filme sind zu teuer 30 Euro kostet einer dvd kostet 13 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere