Akku-Spindelmäher online bestellen

Innovative Akku-Rasenmäher / Sichelmäher für das ideale Mähen im Garten

Neben leistungsstarken Benzin- und Elektro-Rasenmähern können Sie auch innovative Akku-Rasenmäher zu preiswerten Angeboten online kaufen. Der große Vorzug von akkubetriebenen Mähern ist, dass das bei Elektro-Rasenmähern typische Elektrokabel unnötig ist und somit beim Mähen nicht stört. Gegenüber den Benzinern, die ja ebenfalls ortsunabhängig genutzt werden können, liegt der Vorzug in der Tatsache, dass Sie keinen Kraftstoff benötigen. Außerdem sind Akku-Rasenmäher etwas leiser im Gebrauch und verströmen keinen Benzingeruch. Während ältere Modelle teils mit einer als zu gering empfundenen Akkulaufzeit zu kämpfen haben, bieten Ihnen neuere Mäher ausreichend Kapazität selbst größere Rasenflächen bequem mähen zu können. Wer diesbezüglich auf Nummer sicher gehen will oder aber eine extrem große Fläche zu mähen hat, der kann sich zudem einfach einen zusätzlichen Akku zulegen und somit die Betriebsdauer verdoppeln. Auch das Aufladen moderner Akkumulatoren geht deutlich schneller als noch vor einigen Jahren. Es sprechen also viele Gründe für einen modernen Akkurasenmäher.

Im umfangreichen Sortiment bei OBI steht Ihnen eine große Auswahl verschiedener akkubetriebener Rasenmäher zur Verfügung. Wie bei den anderen Mähern können Sie auch hier ganz bequem die hilfreichen Filter nutzen, um das bestmögliche Gartengerät für Ihre Bedürfnisse zu finden. So bestimmen Sie beispielsweise die maximale Schnitthöhe, die Schnittbreite sowie eine gewünschte Marke mit der Filterfunktion. OBI präsentiert Ihnen auch bei Akku-Rasenmähern ausschließlich hochwertige Markenqualität renommierter Hersteller zum fairen Preis-Leistungs-Verhältnis. So können Sie unter anderem Mäher von Bosch, Einhell, WOLF-Garten oder Greenworks Tools über uns kaufen.

Der passende Akkurasenmäher für Ihre Zwecke

Wie bereits erwähnt, können Sie bequem wählen, über welche Schnitthöhe und Schnittbreite Ihr neuer Akku-Rasenmäher verfügen soll. Damit aber nicht genug. Um möglichst schnell und einfach das ideale Modell für Ihren Garten zu finden, stehen Ihnen noch weitere typische Produktmerkmale zur Auswahl. Hierzu gehört unter anderem die Frage nach einem Schnellladegerät, das den Arbeitskomfort mit der Maschine deutlich erhöht, außerdem die Fragen, über welche Spannung der Akku verfügen und wie viele Schnitthöhenabstufungen es geben soll. Besonders hilfreich ist zudem die Flächenbewertung. Achten Sie des Weiteren auch auf die innovative Mulchfunktion. Leidenschaftliche Hobbygärtner wissen schon lange die Vorzüge des Mulchens zu schätzen. Dies übernehmen Akku-Rasenmäher mit Mulchfunktion automatisch. So sparen Sie sich einen guten Teil der Rasenpflege und haben zudem weniger Mähgut. Mehr noch, dass Schnittgut lässt sich auch zum Mulchen anderer Pflanzen im Garten verwenden. Übrigens können Sie Ihrem Rasen auch etwas Gutes mit einem hochwertigen Rasenlüfter beziehungsweise Vertikutierer oder einem praktischen Rasentrimmer tun. Auch diese Geräte können Sie selbstverständlich zu besten Preisen im Online-Shop kaufen.

Nutzen Sie die Vorteile eines Akku-Rasenmähers!

Mit neuesten Schnellladeadaptern und innovativer Akku-Technologie ist der Kritik an Akku-Rasenmähern mehr als deutlich begegnet worden. Neben den Vorteilen der Ortsunabhängigkeit und des dennoch günstigen Stromverbrauchs besitzen Akku-Rasenmäher noch weitere Vorzüge. So zeichnen sich die Gartenmaschinen, die Sie zum fairen Preis-Leistungs-Verhältnis über uns kaufen können, auch durch eine ergonomische Maschinenführung aus. Zudem lassen sich die leichten Geräte angenehm schieben und verursachen vergleichsweise geringe Betriebsgeräusche. Machen Sie jetzt den Test und setzen Sie auf die erstklassige Qualität der hier vorgestellten Rasenmäher!

Tipp: Wenn Sie noch größere Flächen zu mähen haben, lohnt es sich, auch ein Blick auf die leistungsstarken Rasentraktoren im Online-Shop zu werfen.

Moderne Akku Rasenmäher haben kabelgebundenen Elektro-Rasenmähern einiges voraus. Dies ist nicht nur ihre Mobilität, die ihren Einsatz auch auf entlegenen Grundstücken ohne Anbindung an das Stromnetz möglich macht, sondern auch die Tatsache, dass man mit einem Akku-Rasenmäher wesentlich sicherer agieren kann. Man muss nämlich hierbei im hohen Gras nicht ständig besorgt sein, möglicherweise das Elektrokabel zu beschädigen.

Akku-Laufzeit, Ladezeit und Fangvermögen

Wer sich heutzutage einen modernen Akku-Rasenmäher kauft, um von der praktisch schon unbegrenzten Mobilität dieser Geräte zu profitieren und um damit vielleicht entlegene und verwilderte Grundstücke wieder in Form zu bringen, der sollte beim Kauf vor allem auf drei entscheidende Kriterien achten, welche die Anwendungsmöglichkeiten beim modernen Akku-Rasenmäher ganz entscheidend beeinflussen:

  • Akku-Laufzeit
  • Ladezeit des Akkus
  • Fangvermögen des Korbes

Was spricht für den Akku-Rasenmäher?

Ist die Akku-Laufzeit um die 40 Minuten angesiedelt und liegt die Ladezeit für einen vollständig entladenen Akku unterhalb von 60 Minuten, kann der Akku-Rasenmäher dazu noch auf einen Fangkorb von einem Fassungsvermögen von annähernd 50 Litern verweisen, so verspricht ein solches Gerät, welches sich geradezu optimal für die Pflege einer Rasenfläche von annähernd 200 Quadratmetern empfiehlt, dem Käufer einige Vorteile. Bereits das Handling erweist sich in der Regel als äußerst komfortabel. Beim Akku-Rasenmäher muss nicht nur kein Sprit und auch kein Motoröl nachgefüllt werden, auch das Achten auf das vor allem im hohen Gras oft störende Netzkabel ist hierbei obsolet. Der Akku-Rasenmäher lässt sich bequem und schnell sowie meist auch ohne längere Vorbereitungszeit faktisch überall einsetzen. Seine leichte Bauweise ermöglicht den bequemen Transport und der erfreulich niedrige Geräuschpegel erhält zudem die guten Beziehungen mit der Nachbarschaft aufrecht. Zusätzliche Funktionalitäten, wie beispielsweise zum Mulchen, erhöhen die Freude am Akku-Rasenmäher beträchtlich.

Wartungsfreiheit und Umweltfreundlichkeit

Wer sich einen Akku-Rasenmäher zulegt, der kann dabei in der Regel von zwei weiteren Eigenschaften profitieren, die vergleichbare Geräte, die mit Netzkabel funktionieren oder gar den lauten Benzinmotor besitzen, nicht aufweisen können, nämlich

  • Wartungsfreiheit und
  • Umweltfreundlichkeit

Der Pluspunkt der Wartungsfreiheit

Im Gegensatz zum Benzinmäher ist der Akku-Rasenmäher, wie auch der Elektromäher mit dem Netzkabel, im Prinzip wartungsfrei. Dies schont nicht nur den Geldbeutel, sondern macht den Akku-Rasenmäher auch zur ersten Wahl für technische Laien, die sich weder mit Zündkerzen, noch mit Vergasern oder Ölfiltern auskennen. Es muss hier nämlich weder Motoröl nachgefüllt, noch der Ölstand regelmäßig kontrolliert werden. Auch der Wechsel der Zündkerzen entfällt beim modernen Akku-Rasenmäher komplett.

Unser Tipp – der Pluspunkt Umweltfreundlichkeit

Akku-Rasenmäher sind extrem leise und eignen sich daher auch ganz besonders für ihren Einsatz innerhalb von städtischen Ballungsgebieten. Dadurch, dass kein Motoröl nachgefüllt werden muss und aus schadhaften Dichtungen während des Betriebs austreten kann, hält sich auch die Umweltbelastung der jeweils zu mähenden Fläche in engen Grenzen. Hinzu kommt, dass es praktisch keine Abgasentwicklung gibt. Umwelt- oder gesundheitsbelastende Emissionen sind beim modernen Akku-Rasenmäher nicht zu erwarten.

Unser Tipp zur Pflege des Akku-Rasenmähers

Damit man lange Freude an seinem Akku-Rasenmäher hat, sollten zumindest die Schneidmesser einmal jährlich nachgeschliffen werden. Während der Winterpause sollte der Akku alle 2 bis 3 Monate nachgeladen werden, damit er sich nicht vollständig entleeren kann.

Akku-Rasenmäher sind bei vielen Gartenfreunden eine willkommene Alternative zu Benzinmähern und Elektromähern. Akkubetriebene Mäher eignen sich vor allem für kleinere bis mittlere Gartengrößen. Gegenüber den benzinbetriebenen Modellen, die verstärkt bei großen Rasenflächen zum Einsatz kommen, bieten sie eine ganze Reihe von Vorteilen.

Moderne Akkumodule lassen sich leicht entnehmen und wiedereinsetzen.

Standard ist heutzutage ein abziehbarer Sicherheitsschlüssel, der einen unbefugten Start (z.B. durch Kinder) unterbindet.

Als Pluspunkte von Akkumähern im Vergleich zu ihren benzinbetriebenen Brüdern sind zu nennen:

  • Geräuschentwicklung:Akkumäher sind leiser als Benzin-Rasenmäher. Das schont sowohl die eigenen als auch die Nerven der Nachbarn. Auch in dicht besiedelten Gebieten (Stadt, Reihenhaus) können die Geräte bedenkenlos eingesetzt werden.
  • Relativ wartungsfrei:Es muss weder der Ölstand kontrolliert noch Öl nachgefüllt werden, ein Zündkerzenwechsel entfällt.
  • Geringes Gewicht:Ermöglicht das mühelose Tragen über Hindernisse (z.B. Treppen, Absätze) hinweg. Das geringe Gewicht sorgt zudem für eine gute Manövrierfähigkeit in verwinkelten Gärten.
  • Abgasfrei:Es werden keine gesundheitsgefährdenden Abgase produziert (ungetrübtes Frischluft-Erlebnis beim Mähen).
  • Bequemer Start per Startknopf:Der Motor des Akkumähers lässt sich bequem per Knopfdruck starten. Das kraftraubende Ziehen eines Zugseiles entfällt. Deshalb eignen sich akkubetriebene Mäher u.a. sehr gut für Frauen und ältere Menschen, die im Normalfall nicht ganz so kräftig sind.

Akkubetriebene Mäher teilen die oben beschriebenen Vorzüge mit ihren kabelgebundenen Brüdern, verfügen jedoch über einen entscheidenden Vorteil: Akkumäher arbeiten kabellos! Egal welche Drehungen und Wendungen Sie während des Mähens vollziehen, es ist kein lästiges Stromkabel aus dem Weg zu räumen. Auch die Entfernung zur nächsten Steckdose spielt keine Rolle mehr.

Alle verglichenen Akku Rasenmäher verwenden moderne Lithium-Ionen Akkus. Lithium-Ionen-Akkus verfügen über eine hohe Energiedichte und ein – im Vergleich zu traditionellen Blei-Akkus – geringes Gewicht. Im Schnitt sind Lithium-Ionen-Akkus 60% leichter und in ihren Abmessungen bis zu 50% kompakter als herkömmliche Akkus.

Aber nicht nur in Bezug auf das Gewicht sind moderne Lithium-Ionen-Akkus den traditionellen überlegen. Weitere Vorteile dieser Technologie sind:

  • Kurze Ladezeiten:Bei den Akkumähern der Bosch Rotak Serie steht bereits nach einer Ladezeit von nur 30 Min. ca. 80% der Akkuleistung zur Verfügung (schnelle Wiederverwendkarkeit).
  • Beliebige Ladeunterbrechungen:Ein laufender Ladevorgang kann an jeder Stelle gestoppt werden, ohne dass dies negative Auswirkungen auf die Lebensdauer des Akkus hätte.
  • Geringe Selbstentladung:Die Selbstentladung ist bei Lithium-Ionen-Akkus äußerst gering. Selbst nach mehreren Monaten Lagerung stehen – bei einem zuvor vollgeladenen Akku – i.d.R. noch 90% der Ladung zum Abruf bereit.

Lithium-Ionen Akkus bieten vielen Vorteile gebenüber tradionellen Akkus.

Ihr geringes Gewicht sowie die kurzen Ladezeiten sprechen für den Einsatz in mobilen Gartengeräten.

Selbstverständlich möchten wir Ihnen die Nachteile von Akku-Rasenmähern nicht verschweigen, denn wo Licht ist, da ist bekanntlich auch Schatten:

  • Relativ hoher Preis:Der Preis eines akkubetriebenen Mähers ist gegenüber einem Elektro- oder Benzin-Rasenmäher vergleichsweise hoch.
  • Begrenzte Laufzeit:Die Kapazität des Akkus und damit auch die Laufzeit ist begrenzt. Deshalb sollte man bei einer Rasengröße von mehr als 120 qm über die Anschaffung eines Zweit-Akkus nachdenken.
  • Begrenzte Motorleistung:Ein modernern Akkumäher hinkt auch heutzutage noch in Punkto Leistung den benzinbetriebenen Kollegen hinterher. Vor allem bei feuchtem/hohem Gras sowie niedrigen Schnitthöhen kommen die Geräte an ihre Grenzen.

 Hinweis:
Die Angaben der Hersteller hinsichtlich der mit einer Akkuladung machbaren Rasenfläche sind mit Vorsicht zu genießen. Analog zu den von Automobilherstellern angegebenen Kraftstoff-Verbrauchswerten, handelt es sich auch hier um Werte, die nur unter optimalen Bedingungen (trockenes nicht zu hohes Gras, keine hohe Grasdichte, normale Schnitthöhe) erzielbar sind.

Die meisten Hersteller setzen heutzutage auf 36 Volt starke Lithium-Ionen Akkus.

Damit lässt sich auch höheres Gras mit einem Akku-Rasenmäher schneiden. Gegenüber einem benzinbetriebenen Mäher muss man jedoch Abstriche in der Leistung machen.

In Bezug auf die eigenen Anforderungen sollten Sie die Vor- und Nachteile der Akku-Technik gegeneinander sorgfältig abwiegen. Akkumäher sind eine saubere Alternative zu benzinbetriebenen Geräten, gegenüber Elektro-Rasenmähern spart man sich das lästige Hantieren mit dem Stromkabel. Dennoch sind sie nicht für jeden Einsatzzweck die optimale Wahl – dies gilt es zu berücksichtigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.